Lerncoaching ist keine Nachhilfe - Lerncoaching ist Hilfe zur Selbsthilfe

Mit Lerncoaching erreicht man schnelle Veränderungen im Lernverhalten. Dabei verfolgt Lerncoaching einen ganzheitlichen Ansatz. Ziel ist es, Techniken zu vermitteln, um die individuelle Kompetenz des Einzelnen zu entwickeln und zu fördern. Dabei geht es nicht hauptsächlich darum, WAS gelernt wird, sondern WIE.

Lerncoaching ist keine Nachhilfe und somit keine Dauermaßnahme. 

Das Lerncoaching vermittelt Lerntechniken und stößt Veränderungsprozesse an, unabhängig von Fächern oder Inhalten. Nur wenige Sitzungen reichen aus, um störende Lernblockaden zu beseitigen und Hilfe zur Selbsthilfe zu geben.

Neben den Lernstrategien werden dabei dem Coachee Mittel und Wege gezeigt, wie er seine Stärken besser nutzen kann. Hierbei fokussiert sich das Coaching auf die Stärken und Ressourcen des Coachee, nicht auf seine Schwächen.

Erfolgreiches Lernen ist einfach und macht Spaß - wenn man weiß wie es geht.

Für wen ist Lerncoaching sinnvoll?

Grundsätzlich ist das Lerncoaching für Menschen aller Altersgruppen geeignet, die Probleme beim Lernen haben. Dies können Schüler sein, aber auch Studenten, Auszubildende oder Schüler wie Umschüler oder sonstige Menschen, die vielleicht gerade einen Kurs oder eine Fortbildung machen.

Was wird durch das Lerncoaching erreicht?

  • Lerncoaching löst Lernblockaden, hilft bei Prüfungsangst und Konzentrationsproblemen.
  • Lerncoaching hilft dabei, mit den richtigen Lernstrategien effizient, schnell, erfolgreich und nachhaltig zu lernen. 
  • Beim Lerncoaching bekommst du Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei werden eine Reihe von neuen Veränderungsprozessen angestoßen. Somit kann es eine Zeit lang dauern, bis sich das neue "Verhalten" in einem besseren Notenbild zeigt.
  • Lerncoaching unterstützt bei der Motivation und bei der Organisation der Aufgaben.
  • Durch das Lerncoaching erfährst du, wie viel Spaß Lernen mit den richtigen Methoden macht und wie erfolgreich du sein kannst.
  • Lese-Recht-Schreib-Schwäche, Dyskalkulie, ADHS/ADS - verschiedene Diagnosen, die dem "Defizit" einen Namen geben. Unterrichtsstörung und Schulverweigerung - verschiedene Symptome, die auf einen Hilferuf deuten. Weg von der Diagnose - hin zur Lösung! Lerncoaching hilft dir dabei!
  • Beim Lerncoaching liegt die Verantwortung und die Bereitschaft beim Lernenden. Es handelt sich hierbei um keine Nachhilfe, sondern schafft nur die Voraussetzungen, damit du wieder an dich glaubst und mit Freude und Spaß lernen kannst und Prüfungen mit Leichtigkeit bestehst.
  • Lerncoaching motiviert dich, Ziele zu definieren und mit Leidenschaft zu verfolgen.

 

Was muss man selber mitbringen, um erfolgreiches Lernen zu lernen?

Den Willen, etwas verändern zu wollen! 
Nur bei dem, der für sich selbst eine Veränderung herbeiführen will, kann Lerncoaching helfen.